Sonntag 31.10.2021 20:00 Uhr Einlass 19:30

chamber

Susanna Borsch „Susie, tell me a Story“


remix

Claudio Puntin 

1. chamber 

Susanna Borsch – recorder

Micha de Kanter – media


Die Blockflötistin Susanna Borsch präsentiert ihr Solo-Programm “Susie, tell me a Story!”, das in enger Zusammenarbeit mit den Komponisten Michiel Mensingh, David Dramm, Oscar Bettison, Kate Moore, Guus Janssen, Felipe Waller und Akikio Ushijima entstand. Der Aufbau eines musikalischen Programms wird dabei dem Aufbau von Geschichten gegenübergestellt. Die Kompositionen nehmen hier jeweils eine spezielle Funktion innerhalb des Programms ein. 


„Ahnungslose Zuhörer mit Musik zu verführen von der sie nicht wussten, dass sie sie mögen würden, ist eine Spezialität von Susanna Borsch.“   



Programm:


Anfang

David Dramm 

I woke up blind


Aufruf

Felipe Waller

Paramythical Encounter

Invisible Blindness Unseen

Gnostic, Prophetic, Barbaric


Erster Erfolg

Oscar Bettison 

Bird Forms on a Neutral Background


Aufruf

Felipe Waller 

Paramythical Encounter

The Swinging Chair Premonition


Verwirrung

Kate Moore 

House of Shards and Shadows


Albtraum

Michiel Mensingh 

All Work and No Play makes Mike a Dull Boy


Glück

Guus Janssen 

Rocking Chair


Zerstörung

Akiko Ushijima 

Instan’stillation


Aufruf/Nachruf

Felipe Waller 

Paramythical Encounter

Scintillating, then Eerily Melting

Mantric, Archaic, Prosaic

2. remix

Claudio Puntin – live electronics

2011 gründete Claudio Puntin das Elektro-Akustik Trio Ambiq zusammen mit Samuel Rohrer und Max Loderbauer. Ambiq setzt Acoustic Controlled Oscillators, Trigger und andere Verfahren ein, um u.a. modulare Synthesizer von Klarinetten und Schlagzeug kontrollieren zu können. Tracks von Ambiq wurden von diversen DJs geremixed. Vor allem mit Ricardo Villalobos haben Ambiq in Live-Konzerten ihre neue Form freier elektronischer Musik einem DJ-orientierten Publikum nahe bringen können. Nun gestaltet Puntin selbst einen Live – Remix.