Duo Farbton

George Bagdasarov // Live Remix

 

Elisaveta Ilina – Klavier

Sönke Schreiber – Schlagwerk

George Bagdasarov – Live Elektronik

 

 

duo-farbton-840

 

Duo Farbton (Hamburg)

Aus einem gemeinsamen Projekt an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg entwickelte sich die Idee, Klavier und Marimba gegenüber zu stellen und neue Wege in der Kammermusik zu beschreiten. Mit Marimba und Klavier treffen in farbton zwei wohltemperierte Instrumente aufeinander, die eine spannende Beziehung eingehen: warme, erdige Klangwolken der Marimba gepaart mit klaren, präzisen Anschlägen des Klaviers. So entstehen vielfältige Farbnuancen und lassen das Gehörte neu empfinden: klangvolle Bilder, mitreißend, rhythmisch pulsierend, dann wieder schwebend und voller Leere.

Mit weiteren Schlaginstrumenten wie Vibraphon, Becken, Trommeln, Gongs und Glocken wird die Farbvielfalt ergänzt. Die Pianistin Elisaveta Ilina und der Schlagwerker Sönke Schreiber setzen in diesem Ensemble ihre Vorstellungen von Klang und Farbe um. Sie bedienen sich aus den unterschiedlichsten Musikstilen und lassen ein vielfältiges Programm entstehen. Klassische Werke, moderne Stücke und unbekannte Originalkompositionen werden zu einem großen Ganzen verbunden.

Die beiden Musiker arrangierten zudem bekannte Werke wie den „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns, den „Nussknacker“ von Peter Tschaikowsky oder die „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky. So erklingen diese grandiosen Kompositionen nun auf eine neue Art frisch und lebhaft.Das Ensemble war unter anderem zu Gast beim Schleswig-Holstein Musik Festival, auf Schloss Salzau und in der Laeiszhalle Hamburg.   http://www.farbtonmusik.de

 

 

 

 

George Bagdasarov (Berlin / Kasachstan)

 

George Bagdasarov was born in Kazahstan into an Armenian family. He began his studies in Cybernetics at Technical University, continued with Composition at the Music Academy in Moscow and finally graduated from Film School in St. Petersburg. He started a musical career as a guitarist in a psychedelic punk band, developed through conceptual techno to free improvisation based on stuff collected from flea markets all around the world. He has played and recorded in different collaboration with jazz, noise, electronic, etc. musicians Richard Deutsch, Jerome Noetinger, Yoshio Mashida, Les Halmes, Dill, Yutaka Makino, DJ Sniff, Nikolay Rubanov, Fitz Ellarald etc… He currently lives in Prague and is finishing his Ph.D. at FAMU while being involved in a wide range of collaborations from punk-blues to audio visual noise performance. In solo performances, he plays saxophone and prepared guitar with support of flea market´s orchestra.

 

 

Programm

1.Teil

 

Ney Rosauro (*1952): Reflections and dreams (5 Min.)

Wie der Titel verrät, dürfen Sie als Zuhörer Ihre Gedanken schweifen lassen. Der brasilianische Komponist fordert Sie auf, ruhig inne zu halten, sich hoffnungsvoll frohe Pläne auszumalen, gewagte Träume zu träumen.

 

Modest Mussorgski (1839-1881): Bilder einer Ausstellung (35 Min.)

(arr. farbton) Promenade

Gnomus

Promenade

Das alte Schloss

Promenade

Die Tuilerien

Bydlo

Promenade

Ballett der nicht ausgeschlüpften Kücklein

Samuel Goldenberg und Schmuyle

Der Marktplatz von Limoges

Die Katakomben

Con mortuis in lingua mortua

Baba Yaga

Das Große Tor von Kiev

 

Das großartige, bilderreiche und klangvolle Werk in einer eigenen Bearbeitung für Klavier und Schlagwerk. Ausgehend von der ursprünglichen Fassung für Klavier solo wird in diesem Arrangement die Klangvorstellung des Ensembles umgesetzt. Sie werden mit Promenaden durch die Ausstellung geleitet, in der viele aussdrucksstarke Bilder zu „sehen“ sind.

 

 

2.Teil
George Bagdasarov: Elektronische Weiterverarbeitung mit Klängen des Duos Farbton