Mix Ensemble // Ein Kinderspiel

5 Künstlerinnen der GEDOK-Köln im Zusammenspiel verschiedener Kunstformen

 

Meike Herzig – Blockflöten

Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette

Anne Dorn – Literatin

Catharina de Rijke – Malerin

Regine Schirmer – Malerin

 

 

Eva Pöpplein und Yochanan Rauert // Audio & Video Remix

Eva Pöpplein – Live Elektronik

Yochanan Rauert – Videotools, Kameras

 

 

Fünf international renommierte Künstlerinnen der GEDOK KÖLN, zwei bildende Künstlerinnen, zwei Musikerinnen und eine Schriftstellerin, haben sich für ein experimentelles spartenübergreifendes Projekt zusammengefunden. Beim (Kinder) – Spiel z.B. fasziniert die Leichtigkeit und Unbekümmertheit, die man sich als Künstler, welcher Richtung auch, nach langen Technikstudien und -übungen erst zurückerobern muss. Dazu: Welche Erinnerungen an die eigene Kindheit haben wir, was hat uns geprägt, was geben wir in unserer Kunst weiter? Die Performance gliedert sich in zwei Teile

 

Teil 1: Installation – Projektion – Live Painting – Lesung – Konzert

Im ersten Teil der Präsentation des Projekts werden Bilder ausgestellt, live gemalt, Details per Web-Cam groß projiziert, dazu Texte vorgelesen, live geschrieben, projiziert, Kompositionen live gespielt, improvisiert, dazu Pinsel Ballett, Temperafarben werden zur Musik gemischt, Interaktionen aus vorhergegangenen Treffen mischen sich mit Live-Kunst zu einem Kunstwerk der Künste.

 

Teil 2: Remix + VJ 

Das im ersten Teil entstandene Audio und Video Material dient im zweiten Teil als Fundus für einen Remix von Ton- und Bild. Eva Pöpplein trat bereits im Kunsthaus Rhenania auf, wo sie mit warmen Sound und sphärischen Klängen begeisterte. Erstmals wird nun bei Chamber Remix Cologne der Versuch unternommen, das Visuelle des ersten Teils ebenfalls zu „remixen“. Hier dient entsprechend Video Material, dass im Teil 1 entsteht als Basis für eine visuelle Weiterverarbeitung. Für diesen anspruchsvollen Job konnte Yochanan Rauert aka. Yochee//7dex aus Münster gewonnen werden.

 

Eva Pöpplein

 

Yochanan Rauert

Anne Dorn, Schriftstellerin, Köln

Anne Dorn ist Verfasserin von Romanen, Erzählungen, Gedichten, Dramen, Hörspielen, Hörfunkfeatures, Essays und Berichten. Außerdem entwickelte sie sechs Autorenfilme für das Fernsehen. Sie war Akteurin innerhalb verschiedener, auch internationaler Multimediaprojekte. Anne Dorn auf Wikipedia

Meike Herzig, Musikerin, Köln

Sie spielt oft Flötenkopien des Mittelalters, deren selten gehörter perkussiver Klang ihren Stil einmalig machen. Auftritte z.B. beim Festival für Alte Musik Herne, Jazzfestival Moers, dem Festival der European Broadcasting Union oder als erste Preisträgerin beim Wettbewerb „Creole“ zeigen die Breite ihres künstlerischen Schaffens. Webseite: www.meikeherzig.de

Annette Maye, Musikerin, Köln

Sie befasst sich als Klarinettistin mit Jazz, Weltmusik, zeitgenössischer Musik und Improvisation. Im Januar 2016 erhielt sie in Kooperation mit dem WDR-Jazzpreis den „Künstlerinnenpreis NRW“ des Landes NRW. Annette Maye ist eine der gefragtesten Jazzklarinettistinnen Deutschlands. Webseite: www.annettemaye.com

Catharina de Rijke, Malerin, Leverkusen

Die bildende Künstlerin, geboren in den Niederlanden, lebt und arbeitet in Köln und Brüssel. Ihre Werke sind in der musealen Schirmer-Sammlung vertreten sowie in Privatsammlungen in Belgien, Deutschland, Frankreich, Niederlande und den USA. Webseite www.catharina-de-rijke.de

Regine Schirmer, Malerin , Köln

Ihre gemalten Bilder zeigen Gegenständliches und Ungegenständliches, wobei der Übergang oft fließend ist. Denn aus abstrakter Malerei schält sich Landschaftliches und Pflanzliches heraus, und im Gegenständlichen vermischen sich Sichtbares und Unsichtbares miteinander. Webseite: www.regine-schirmer.de

Eva Pöpplein

Eva Pöpplein, geboren 1978 in München, lebt in Köln. Sie arbeitet als Computermusikerin und Tonmeisterin: frei improvisierende Konzerte und Komposition elektro-akustischer Musik für intermediale Produktionen in den Bereichen Oper, Theater und Radio/Hörspiel, sowie radiophone Klangkunst. Seit Ende 2006 arbeitet sie zudem als Toningenieurin beim Deutschlandfunk in den Bereichen Musikproduktion/Liveübertragung/künstlerisches Feature und Hörspiel. Eva Pöpplein auf Mergzouga Music

Yochanan Rauert

Yochanan Rauert aka. Yochee//7dex ist Visual Jockey aus Münster. Yochee’s visuelle Arbeiten bewegen sich zwischen Experimenten mit analogen, umgebauten (circuit bent) Videoglitchmaschinen, gemoddeten Videoprozessoren und digitalem Projection Mapping. Yochanan hat seit 2008 Ausstellungs- und Festivalerfahrungen unter anderem beim Live Performers Meeting „LPM“ in Rom und Amsterdam (2011, 2013, 2015, 2016), dem Dokfest Kassel 2014 gesammelt. Er hat 2014 das BYOB („bring your own beamer“) im Rahmen des European Media Arts Festivals „EMAF“ in Osnabrück organisiert und ist seit 2011 Teil des Shiny Toys – Festival für zeitbasierte Experimentalkultur, das seit 2010 jährlich im Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr stattfindet. Webseite: www.7dex.de